Stand: Oktober 2020

Unsere Strategie

Was ist eine Strategie und wozu braucht man eine?

Bevor wir auf unsere spezifische sipgate Strategie eingehen, machen wir einen Schritt zurück: Was ist überhaupt eine Strategie? Den Begriff haben wir alle schon oft gehört, aber was bedeutet er? Tja, es gibt grob geschätzt drölfzigtausend Definitionen. Wir finden die von Stephen Bungay passt ganz gut:

Strategy is a deployable decision-making framework, enabling action to achieve desired outcomes, constrained by current capabilities, coherently aligned to the existing context.

Auf gut deutsch:

Eine Strategie ermöglicht Entscheidungen, die in die gewünschte Richtung gehen – basierend auf den Ressourcen, die man aktuell hat und passend zum aktuellen Kontext.

Man muss also wissen

  • wo sich das Unternehmen gerade befindet und
  • in welche Richtung man gehen will

Eine Strategie beschreibt den Weg zwischen diesen Punkten: Wie kommen wir vom Status Quo zum gewünschten Ziel?

Meistens ist eine Strategie zu abstrakt und langfristig um im Alltag zu helfen. Daher bricht man sie herunter auf kürzere Zeiträume und konkrete Aktionen. Dafür gibt es wieder drölfzig Frameworks. Wir bei sipgate orientieren uns am Framework aus “Playing to Win” von Lafley und Martin.

Darin ist die Strategie als Kaskade von Entscheidungen beschrieben, die letzten Endes ein Unternehmen in einer Branche positionieren und gegenüber dem Wettbewerb mehr Wert schaffen.

Wenn man eine Strategie festlegt, beantwortet man bei „Playing to Win“ fünf aufeinander aufbauende Fragen:

  1. Was ist unsere Winning Aspiration?
    Der Sinn und Zweck unseres Unternehmen. Wozu existieren wir? Was möchten wir  bewirken? Was ist das übergeordnete Ziel der Unternehmung, die Motivation für unser Handeln?
  2. Wo wollen wir spielen?
    Ein Spielfeld (Branche, Region, …) in dem wir unsere Winning Aspiration erreichen können
  3. Wie werden wir gewinnen? Die Art und Weise, wie wir uns auf dem gewählten Spielfeld durchsetzen
  4. Welche Fähigkeiten werden benötigt? Die Ansammlung und der richtige Einsatz an Fähigkeiten, die notwendig sind, um sich auf die gewählte Weise durchzusetzen
  5. Welche Systeme sind nötig? Die Systeme und Maßnahmen, die die benötigten Fähigkeiten freisetzen und Entscheidungen unterstützen

Diese Kaskade geht übrigens in beide Richtungen. Alles was weiter rechts passiert muss auf die links formulierten Ziele einzahlen.

Und wie ist jetzt unsere sipgate Strategie?

Wir verwenden Begriffe leicht anders als im Buch. Das was wir bei sipgate “Winning Aspiration” nennen ist im Buch die ganze Kaskade. Unsere sipgate Winning Aspiration gliedert sich nach den 5 Fragen und war das Ergebnis eines großen Strategie-Retreats.

Unsere Winning Aspiration

Seitdem wird die Strategie immer wieder angepasst. Wir betrachten jedes Jahr die Fragen aufs Neue. Die jeweils aktuelle Ausrichtung präsentiert PLOP uns allen jedes Jahr am Wandertag.

Strategic Intent? Operating Intent?

Ein „Strategic Intent“ bricht die Winning Aspiration für die nächsten 12-18 Monate herunter. Er sollte möglichst kurz und ohne Details formuliert sein. Er hat ein klares Ziel, mit dem man dem Purpose näher kommen will. Das Ziel muss messbar sein, damit man etwas ändern kann, wenn’s in die falsche Richtung geht. Der Strategic Intent stellt den Zusammenhang zwischen Why und What her und dient als Richtlinie für die Operating Intents der verschiedenen Produkte.

Wir iterieren mindestens einmal im Jahr auf dem Strategic Intent. Den Strategic Intent für 2021 hat Basti auf dem Wandertag 2020 erklärt.

Video mit Strategic Intent 2020/21 angucken

Ein „Operating Intent“ formuliert konkrete Ziele für ein Team/Produkt für die nächsten 3-9 Monate, die dazu beitragen, dass man den Strategic Intent umsetzt.

Workshop-Outline um einen Operating Intent zu formulieren

 

Und warum machen wir das alles?

Ein Wort zu "Purpose"

Unsere Strategie passt sich immer wieder an geänderte Kontexte an, wie zum Beispiel: Markt, Wettbewerber, Trends, Technologien, rechtliche Rahmenbedingungen, unsere Fähigkeiten, …

Der Strategie übergeordnet gibt es einen Kern der langfristig Bestand hat: unser Why (nach Simon Sineks „Golden Circle“). Hier halten wir fest, was uns antreibt.

Unser Why – Choose Freedom

Ansprechpartner: Jenso, Kevin

Jens anslacken