Wie wir Entscheidungen treffen 

Und wer

Wir haben kein mittleres Management. In unseren Teams ist niemand der Boss von irgendjemand anderem. Wie treffen wir dann Entscheidungen, wenn wir uns nicht einig sind?

Wir haben durchaus Hierarchien: Unendlich viele Kompetenz-Hierarchien. Wer mehr Erfahrung und Können bei einem Thema hat, hat auch mehr Einfluss auf Entscheidungen. Wir arbeiten daran, dass das für jedes Thema gilt, egal ob es sich um Unternehmensstrategie, Java oder Fachmessen handelt.

Insgesamt streben wir den Advice Process (Beraterprozess) an:

Um eine Entscheidung zu treffen, musst Du 1) alle um Rat fragen, auf die sich die die Entscheidung auswirkt und 2) die Experten. Du musst dann der Expertenmeinung nicht folgen, aber wenn du anders handelst, solltest du dir gut ueberlegen, warum.

Mehr zum Advice Process (auf Englisch)

Das funktioniert meistens super. Es wird bröselig, wenn nicht so ganz klar ist, wer denn Experte für das Thema ist. Wir arbeiten dran.

Und was haben wir davon? Wir schöpfen unser Potenzial voll aus. Jeder übernimmt Verantwortung. Wir können schnell entscheiden. Wir verlieren kaum Zeit für politische Spielchen und Postengeschacher. In der Zeit können wir produktiv arbeiten. Es geht tatsächlich meist um die Sache und das macht Spaß.

PS: Natürlich gibt es noch die formale Hierarchie mit 2 Ebenen: die Geschäftsleitung und alle anderen. Irgendjemand muss halt im Handelsregister stehen. Außerdem gibt die Geschäftsleitung den Rahmen vor innerhalb dessen wir alle autonom entscheiden. 99,5% aller Entscheidungen im Alltag brauchen keinen Input der Geschäftsleitung.